Interessantes aus Alt-Olvenstedt – Kulturscheune

Walter 23. Oktober 2014 0
Interessantes aus Alt-Olvenstedt – Kulturscheune

Von wegen alte Scheune (Elbe Kurier 18.10.2014)
Die einstige Scheune am Pfarrhaus bereichert heute das Kulturleben

Die ehemalige Scheune des evangelischen Pfarrhauses Magdeburg Olvenstedt wurde vor 1680 aus Bruchstein erbaut. Damals mussten sich Pfarrer auf dem Lande noch ihren Lebensunterhalt unter anderem mit Ackerbau und Viehzucht verdienen. Im Laufe der Jahre und Jahrhunderte aber wurde die Scheune immer weniger genutzt und verfiel langsam. Doch einige Olvenstedter hatten eine Idee: Sie gründeten im Jahr 2000 einen Verein, den „Kulturscheune Olvenstedt e.V.“ mit dem Ziel „Kleinkunst und dörfliches Kulturerbe zu sammeln und zu bewahren“. Zum Zeitpunkt der Vereinsgründung im September 2000 bot die Scheune ein trauriges Bild.
Viele Dachlatten waren morsch, Dachziegel fielen nach und nach herunter. Fenster und Tore gab es schon lange nicht mehr. Einen Fußboden gab es nicht, für die damalige Nutzung reichte gestampfter Lehm. Trotz des schlimmen Bauzustandes organisierten die Vereinsmitglieder im Dezember 2000 schon den ersten Adventsmarkt. 2003 wurde das Gebäude grundlegend saniert, im Oktober 2004 wurden die ersten Gäste im neuen Haus empfangen. Heute finden hier Familienfeste, Konzerte, Seniorentreffs und Lesungen statt.
Übrigens: Die Scheune kann auch privat gemietet werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen