15 Jahre BI Olvenstedt

15 Jahre BI „Olvenstedt“ e.V. (1997 – 2012)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

In diesem Jahr (2012) kann unser Verein, die Bürgerinitiative „Olvenstedt“ e.V., auf fünfzehn
Vereinsjahre zurückblicken.

Dank gilt unseren Sponsoren und Partnern innerhalb und außerhalb unseres Stadtteils für
die konstruktive Zusammenarbeit zum gegenseitigen Vorteil und Nutzen. Diesen Dank möchten
wir mit der Bitte verbinden, sich auch weiterhin für und in unserem Stadtteil Olvenstedt
zu engagieren.

Dank gilt den Olvenstedterinnen und Olvenstedtern, die uns über viele Jahre bei den
verschiedenen Projekten und den Jahreshöhepunkten geholfen und sich aktiv beteiligt haben.

Unsere vor allem jüngeren Mitbürgerinnen und Mitbürgern Neu-Olvenstedt rufen wir auf, sich
mit Engagement am gesellschaftlichen Leben im Stadtteil zu beteiligen.
Bitte macht aktiv in einem der vielen Vereine des Stadtteils, oder bei der Gemeinwesen-
arbeit (GWA) der Gruppen „Neu-Olvenstedt“, „Neu-Olvenstedt / Nordwest“, oder eben in der
Bürgerinitiative „Olvenstedt“ e.V. mit.

Es gibt auch in den nächsten Jahren viel zu tun und dabei wird jeder Einzelne gebraucht.
Der Umbau Neu-Olvenstedts ist noch lange nicht abgeschlossen. Dieses ist für jeden täglich
sichtbar und in der Quartiersvereinbarung „Neu-Olvenstedt“ bis 2020
(aktualisiert am 14.5.2012 unter www.magdeburg.de; bzw. direkter Link
unter Menuepunkt „Stadtumbau“), dokumentiert.

Für jeden Neuolvenstedter sollte diese Tatsache Aufforderung genug sein, sich in dem
langfristigen Veränderungsprozess, der auch weitere Veränderungen in seinem Wohngebäude,
in seinem Wohnumfeld betreffen kann, ehrenamtlich zu beteiligen und mit zu gestalten.

Vöranstellen möchten wir den Dank an Herrn Matthias Gehrmann, der mit sehr viel Engagement
und großem Erfolg als Vorsitzender der BI „Olvenstedt“ e.V. jetzt fast 10 Jahre neben
seiner beruflichen Tätigkeit die Geschicke unseres Vereins lenkt und leitet.

Dank an unsere Mitglieder, insbesondere an Frau Dr. Tönnies, Frau Gehrmann, Herrn Krause,
Herrn Tietze, Herrn Cuno, Herrn Block, Herrn Otto, Herrn Thelen, die sich seit Gründung
unseres Vereins in und für unseren Stadtteil, vor allem für unsere Kinder, Jugendlichen
und Hilfebedürftigen eingesetzt haben.

Gleichzeitig möchten wir unseren ehemaligen Mitgliedern, die 1997 maßgeblich an der
Vereinsgründung beteiligt waren und in den ersten Jahren eine äußerst erfolgreiche und
anerkannte Arbeit geleistet hatten, danken, u.a. Herrn Helf, Herrn Dr. Thomaser,
Herrn Netzband, Herrn Spahn.
wari