Jahresrückblick 2012

admin 10. Januar 2013 0
Jahresrückblick 2012

Jahresrückblick 2012

Das Jahr 2012 war das fünfzehnte in der Vereinsgeschichte der Bürgerinitiative „Olvenstedt“ e.V.

Auch in diesem Jahr konnten wir bis auf wenige Ausnahmen gewährleisten, dass der Bürgertreff im Bruno-Taut-Ring 101 für die Olvenstedter Bürgerinnen und Bürger dienstags und donnerstags von 10:00 bis 12:00 geöffnet war.

Ehrenamtlich tätige Mitglieder des Vereins, besonders zu nennen sind Frau Ines Gehrmann, Frau Mandy Gehrmann, Herr Michael Otto und Frau Kornelia Jesse kümmerten sich während der Öffnungszeiten im Bürgertreff um Anliegen, Sorgen und Probleme der Bürgerinnen und Bürger, vornehmlich aus dem Stadtteil Magdeburg-Olvenstedt.

In vielen Fällen konnten wir helfen.

Zu nennende Schwerpunkte waren die Suche nach Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die korrekte Erarbeitung und Erstellung von Bewerbungsunterlagen, die telefonische, persönliche, bzw. online-Kontaktaufnahme zu potentiellen Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben in der Region.

Weitere Schwerpunkte waren unterstützende Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen, u.a. für das Arbeitsamt, die Arge, die Familienkasse, SWM.

Parallel hierzu wurden mit den Bürgerinnen und Bürger vor allem Gespräche über die Entwicklung unseres Stadtteils auf Grundlage der Quartiersvereinbarung bis 2020 für Neu-Olvenstedt, der vorliegenden Entwicklungskonzepte „Parkweg“, „Düppler Mühle“ und des ISEK MD 2025 geführt.

Der Bürgerstammtisch fand traditionsgemäß dienstags ab 18:00 statt. Hier wurden zumeist aktuelle Themen und Anliegen der Bürger besprochen und nach Lösungen gesucht.

An einigen Samstagen und Sonntagen des Jahres wurden durch unsere ehrenamtlich tätigen Mitglieder Vorbereitungen auf die nächsten Höhepunkte und Verwaltungsarbeiten durchgeführt.

Vorstandssitzungen fanden regelmäßig statt.

Es wurden u.a. folgende Themen besprochen:

  • Weiterführung des Bürgertreffs und des „Online Bewerbungsbüros“ im Bruno-Taut-Ring 101
  • Vorbereitung der Jahreshöhepunkte, wie Frühjahrsputz, Sommerfest, Familientag im „Erich-Rademacher-Bad“, Tag des Kinderkrankenhauses, Weihnachtsmarkt
  • Stadtumbau „Neu-Olvenstedt“, Ursachen, Folgen, Mitgestaltungs-möglichkeiten
  • Mitgliederwerbung

Durch unsere Internetpräsenz unter www.bürgerinitiative-olvenstedt.de, ab Monat Oktober 2012 neu gestaltet, übersichtlicher und in ansprechendem Layout und durch 4 Printausgaben „Olvenstedt – Aktuell“ haben wir versucht, neue Kontakte zu den Olvenstedter Bürgerinnen und Bürgern zu finden

Vielen Dank an Patrick Richmann für seine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Erarbeitung, Gestaltung und Aktualisierung der Webseite unseres Vereins und für die sorgfältig recherchierten Daten und Informationen über Neu-Olvenstedt.

Es geht uns weiterhin vor allem darum, eine größere Resonanz und Mitwirkung durch Bürgerinnen und Bürger Neu-Olvenstedts zu erzielen,

Unsere Veranstaltungen wie zum Beispiel zu den Themen „Stadtumbau“, „Quartiersvereinbarung“ fanden reges Interesse bei den Bürgerinnen und Bürger.

Gäste waren wie in den Vorjahren u.a. Mitarbeiter der Stadtverwaltung, der SWM, der Wobau MD GmbH und Mitglieder der Vorstände der Wohnungsbaugenossenschaften.

Vielen Dank an unsere Partner, u.a. Landeshauptstadt MD, SWM, Wobau, Stadtsparkasse, WBG „Otto von Guericke“, WBG „Post und Energie“, für die finanzielle und materielle Unterstützung

Besonderer Dank gilt dem Bundestagsabgeordneter der SPD Herrn Lischka, der immer ein offenes Ohr für unsere Probleme und für Vorschläge zur Gestaltung der Gemeinwesenarbeit im Stadtteil hat. Seine Hilfe und Unterstützung möchten wir auch zukünftig nicht missen.

Auch in diesem Jahr unterstützten wir den Aufruf des Oberbürgermeisters zum Frühjahrsputz und organisierten Einsätze. Insgesamt beteiligten sich 21 Personen.

Das diesjährige Sommerfest auf Marktplatz Olven 1 war wieder gut besucht.

Dank für die Unterstützung durch unsere Sponsoren und für die Teilnahme von  anderen Einrichtungen und Vereinen. Viele tolle, meist kostenlose Angebote konnten unterbreitet werden. So war das Sportmobil vom Stadtsportbund, die Freiwillige Feuerwehr Olvenstedt, der Stand der Stadtsparkasse Magdeburg genauso ein Magnet wie die Spielangebote vom ALSO Team der AQB oder der Infostand mit Bastel- und Malangeboten vom Kinderschutzbund. Die Freizeiteinrichtung Weizengrund / Weiberkiste war vor Ort und Herr Fischer mit seinen Elektroautos für Kinder rundeten das Angebot ab.

Mit Kuni alias Bernd Kuhnert hatten wir für den ganzen Tag einen professionellen DJ der auch am Abend während der Auftritte der Nachwuchsbands für gute Stimmung sorgte. Das Sommerfest 2012 war nach unserer Einschätzung ein voller Erfolg

Wir bedanken uns bei Allen, die aktiv geholfen haben.

Dank für die Spende der Fraktion „Die Linke“ (500€), die während des Festes übergeben wurde.

Bei dieser Gelegenheit wurden viele Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern geführt, die nicht nur in Olvenstedt wohnhaft sind.

Leider musste einer der geplanten Höhepunkte in diesem Jahr, der Familientag im Erich-Rademacher-Bad, auf Grund des schlechten Wetters ausfallen.

Am 15.September haben wir zusammen mit der DRF Luftrettung und der Kinderstation des Städtischen Klinikums in Olvenstedt den Tag des Kinderkrankenhauses unterstützt.

Mitglieder des Vereins arbeiten weiterhin erfolgreich in den GWA Gruppen „Neu-Olvenstedt / Nordwest“, „Neu-Olvenstedt“ mit, so dass sich eine positive Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Einrichtungen ergeben hat.

Am 14.11. fand im KJH „Kümmelsburg“ die diesjährige Bürgerversammlung zur Thematik „Stadtumbau – Neu Olvenstedt – Quartiersvereinbarung“ statt. Mit der angekündigten Teilnahme der Vorstände bzw. der Geschäftsführer der WBG, der wobau und des Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr der Stadt MD war auch das Interesse der Olvenstedter Bürgerinnen und Bürger an dieser Veranstaltung groß. Etliche Fragen der Bürgerinnen und Bürger konnten während der Veranstaltung beantwortet werden. Die bisher nicht geklärten Fragen werden in nächster Zeit noch beantwortet. So u.a. über die Zukunft des Treffs für „Alt und Jung“.

Der diesjährige Weihnachtsmarkt fand am 1.Dezember in und am KJH „Kümmelsburg“ statt. Der Ortswechsel war notwendig, da der organisatorische Aufwand für diese Festlichkeit auf dem Marktplatz Olven I in diesem Jahr nicht geleistet werden konnte.

Im nachhinein können wir feststellen, dass diese Entscheidung bei den Besuchern sehr gut angekommen ist. Das belegen die Besucherzahlen. Die einzelnen Angebote wurden vor allem von unseren Kindern dankbar angenommen. Die Stimmung war ausgezeichnet.

Vielen Dank an die Leitung des KJH „Kümmelsburg“, an Herrn Rolf Weske, Herrn Lutz Krickau (Dachdeckerfirma), der Firma „Schwarz-Transporte“ und dem Gartenbaubetrieb „Quandt“, die in Gemeinschaftsaktion dafür gesorgt haben, den stattlichen Weihnachtsbaum als echten Hingucker zu installieren.

Dieses Jahr war sehr abwechslungsreich und von vielen Ereignissen geprägt.

Ich möchte hier zwei tragische Fälle nennen, die nicht vergessen werden dürfen, zum einen der Tod der jungen Frau kurz vor der Straßenbahnendstelle und zum anderen der Tod der erst 1,5 jährigen Celine. Beide Todesfälle wären vermeidbar gewesen, warum sind sie geschehen? Dürfen wir dazu schweigen? Sollte darüber in einer der nächsten Zusammenkünfte der GWA-Gruppe „Neu Olvenstedt“ gesprochen werden? Es gab Stimmen, die mir dazu abgeraten haben. Sagen oder schreiben Sie mir bitte ihre Meinung!

Für das Neue Jahr wünsche ich mir Frieden, Glück und Gesundheit für alle Menschen auf dieser Welt.

Es sollte wieder mehr Menschlichkeit in Politik und Alltag einziehen. Geld ist nur ein Zahlungsmittel und kann das Miteinander der Menschen über Vertrauen und Achtung nicht ersetzen. Menschlichkeit an erster Stelle vor kommerziellen Interessen.

Wir Menschen müssen wieder mehr miteinander Reden und auch dem Anderen zuhören. Dies kann die moderne Computertechnik nicht leisten. Für die Bewohner von Olvenstedt und Umgebung wünsche ich mir für die Zukunft eine Entwicklung, die Zusammenhalt und Zusammenarbeit untereinander fördert. Jeder Stadtteil hat eine eigene Geschichte. die auch erhalten werden muss. aber die Zukunft sollte gemeinsam in der Gesamtstadt gestaltet werden.

In diesem Sinne würde ich mich freuen, Sie am 23. Januar ab 17 Uhr zur 1. Zusammenkunft im Jahr 2013 der GWA Gruppe Neu Olvenstedt im Treff der Bürgerinitiative „Olvenstedt e.V.“ im Bruno-Taut-Ring 101 begrüßen zu können.

Hinweise, Fragen und Anregungen für die GWA Arbeit nehme ich gern unter 01791634263 oder 017631151432 oder per Mail an bi-olvenstedt@gmx.de entgegen.

Matthias Gehrmann

Für die Advents- und Weihnachtszeit wünsche ich Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und etwas Zeit, um mit Ihrer Familie den Alltag vergessen zu können. Genießen Sie die Festtage und kommen Sie gesund ins Neue Jahr 2013!

Ereignisse und Höhepunkte des Jahres 2012

 

11.4.2012

Frühjahrsputz in Neu-Olvenstedt

13.4.2012

AWO -Integrationsbetrieb „fair.kaufen“ eröffnet im Bruno-Taut-Ring 119

14.5.2012

Aktualisierte Quartiersvereinbarung „Neu-Olvenstedt“, veröffentlicht

27.5.2012

15 Jahre BI „Olvenstedt

23.6.2012

Sommerfest der BI „Olvenstedt“ e.V. auf Marktplatz „Olven I

15.9.2012

Unterstützt von der Bürgerinitiative Olvenstedt organisierten die DRF Luftrettung und die Kinderstation des Olvenstedter Klinikums den Tag des Kinderkrankenhauses

15.9.2012

7. Magdeburger Freiwilligentag

29.9.2012

15 Jahre KJFE „Weizengrund und Weiberkiste“

Namensgebung in KJH „Kümmelsburg“, Rennebogen 167

14.11.2012

Bürgerversammlung zur Thematik Stadtumbau „Neu-Olvenstedt“

im KJH „Kümmelsburg“, Rennebogen 167

27.11.2012

Mitgliederversammlung der BI „Olvenstedt“ e.V,

01.12.2012

Weihnachtsmarkt im KJH „Kümmelsburg“, Rennebogen 167

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar »